Mit diesen Tipps erfolgreich in Aktien investieren

(Last Updated On: 16. Juni 2018)

Wer heute noch auf Zinserträge für seine Ersparnisse setzt, stellt schnell fest: Sparen lohnt sich nicht mehr. Dennoch halten viele Deutsche am klassischen Sparen fest. Dabei gibt es eine vielversprechende Alternative: die Investition in Aktien. Aktien sind Geldeinlagen mit hohen Renditen. Sofern gewisse Kenntnisse vorhanden sind, ist der Aktienhandel relativ einfach. Dennoch überwiegt bei den meisten die Angst vor dem Risiko.

Um keine Verluste zu riskieren, geben sich viele mit den mickrigen Zinsen ihrer Hausbank zufrieden. Zugegeben: Im Vergleich zum sicher angelegten Geldbetrag auf der Bank, unterliegen Aktienkurse unregelmäßigen Schwankungen. Und daraus resultiert natürlich immer ein gewisses Risiko. Doch wer mit Aktien lohnenswerte Erträge erwirtschaften will, muss auch bereit sein, gewisse Risiken einzugehen.

Es erfordert Mut, eine attraktive Geldanlage zu erkennen und die Angst vor Fehlentscheidungen und Verlusten abzulegen. Doch dieser Mut zahlt sich früher oder später aus. Das bedeutet allerdings nicht, dass noch heute ein Anlagedepot beantragt werden muss. Viel wichtiger ist es, die Börse erst einmal genau zu beobachten. Mit den zunehmenden Erfahrungswerten steigt schließlich auch das Selbstvertrauen.

Verluste durch Aktiengeschäfte beruhen meist auf Unwissenheit bezüglich der Gefahren an der Börse. Mit den folgenden Tipps lassen sich die größten Gefahren umgehen und Fehler vermeiden.

Nur überschüssige Geldbeträge investieren

Der Börsenhandel ist nicht risikofrei und im Ernstfall kann es zu Verlusten kommen. Deshalb sollten ausschließlich überschüssige Geldbeträge investiert werden. Denn wer Geld investiert, das eigentlich für andere Dinge vorgesehen ist, steht im Falle eines Verlustes vor einem Finanzproblem.

Auf langfristige Investitionen setzen

Anlageexperten warnen vor kurzfristigen Investitionen. Denn selbst Börsenprofis scheitern häufig an der kaum einschätzbaren Entwicklung der Kurse.
Ein schneller Erfolg mit kurzfristigen Geldanlagen ist in den meisten Fällen nicht realisierbar. Mit dieser Strategie steigen lediglich das Verlustrisiko und die Handelsgebühren. Nicht jedoch die Gewinnchancen.

Wer stattdessen langfristig in Aktien investiert, dessen Gewinnchancen erhöhen sich enorm. Eine langfristige Aktienanlage ist wesentlich profitabler als jede andere Geldanlage. Zudem ist das Risiko um ein Vielfaches geringer.

Sich für die richtigen Aktien entscheiden

Es ist wichtig, sich vielversprechende Aktien ins Depot zu legen. Denn das wahllose Investieren in Aktien von schwachen Unternehmen wird auch langfristig keine Erträge bringen. Um die richtige Wahl zu treffen, kann im Zweifelsfall die Hilfe eines seriösen Experten in Anspruch genommen werden.

In mehrere Aktien investieren

Wer gleich auf mehrere Aktien setzt, verteilt das Risiko. Mit mindestens acht bis zwölf verschiedenen Aktien im Depot hängt der Erfolg nicht von der Entwicklung einer einzelnen Aktie ab. Damit steigen wiederum die Chancen auf den Gewinnzuwachs im Depot.

Fazit:

Wer sich etwas mit dem Thema Aktien beschäftigt und die wichtigsten Regeln befolgt, kann an der Börse durchaus erfolgreich sein. Dabei setzt die Investition keinesfalls großen Geldbeträge voraus. Denn anders als viele glauben, hängt der Erfolg nicht von der Höhe des investierten Betrages ab. Viel wichtiger ist es, regelmäßig zu investieren. Und das geht auch mit kleineren Beträgen.