Strom sparen im Haushalt

(Last Updated On: 30. März 2018)

Während die Strompreise in Deutschland weiterhin angestiegen sind, beschweren sich viele Bürger über zu hohe Stromrechnungen. Dies liegt vor allem daran, dass immer mehr Menschen mehrere Elektrogeräte wie Computer, Spielekonsolen und Mikrowellen verwenden. Genauso liegt es auch daran, dass oft nicht daran gedacht wird, mit welchen einfachen Maßnahmen jeder Strom im Haushalt sparen kann. In der Regel verbraucht ein Singlehaushalt im Jahr etwas 1900 kWh und Familien mit 4 Personen kommen sogar auf etwa 5000 kWh.

Die Geräte in der Küche verbrauchen aber meistens immer am meisten Strom und machen schon ungefähr 30 Prozent vom gesamten Stromverbrauch aus. Ganz vorne in der Liste mit dem höchsten Stromverbrauch stehen Kühl- und Gefriergeräte. Danach folgen andere mechanische Geräte und auch Geschirrspüler und Waschmaschinen benötigen sehr viel Strom. Genauso verbrauchen wir täglich auch sehr viel Strom beim Kochen und auch beim Heizen besonders im Winter, wenn es draußen kalt ist.

So kann jeder Verbraucher einfach Stromkosten sparen

Es gibt einige ganz leichte Tricks, womit jeder Verbraucher Stromkosten sparen kann. Wenn ein neues elektrisches Gerät angeschafft werden soll, ist es immer wichtig, auf die Effizienzklasse zu achten. Dafür sind Geräte die eine Effizienzklasse von A+ oder A++ haben die beste und preisgünstigste Wahl um möglichst einen geringen Stromverbrauch zu haben. Diese Geräte kosten zwar oft einige Euro mehr aber das kann sich ganz schnell wieder auszahlen.

Wenn es um die Beleuchtung geht, was immerhin rund 7 bis 8 Prozent der Stromkosten ausmacht, sind Energiesparlampen sehr zu empfehlen. Diese Energiesparlampen sparen nämlich wie der Name schon sagt viel Energie, was sich auch auf der Stromrechnung bemerkbar machen wird. Diese speziellen Lampen verbrauchen in der Regel zwischen 70 bis 80 Prozent weniger als ganz normale Lampen.

Geld sparen können Verbraucher auch, wenn sie den Stromanbieter wechseln. Einfach und schnell finden Sie einen preiswerten Tarif auf Expert Finance (ExFin) www.exfin.de. Nach Angaben der Bundesnetzagentur beziehen etwa 44 Prozent der Bürger weiter den teuren Grundversorgungstarif ihres örtlichen Stromversorgers. Jetzt Ersparnis berechnen!

Noch mehr Tipps um Strom zu sparen:

  • Stellen Sie Kühlgeräte niemals direkt neben warme Geräte wie Heizungen, Herd oder Geschirrspüler, dadurch verbrauchen die Kühlgeräte viel mehr Strom als sonst.
  • Stellen Sie Töpfe immer nur auf Herdplatten die genauso groß sind also z.B. nicht den kleinen Topf auf die größte Herdplatte stellen.
  • Kleine Töpfe verbrauchen auch immer weniger Strom als große Töpfe.
  • Nur Licht anschalten, wenn es auch nötig ist.
  • Geräte die eine Stand-by-Funktion besitzen verbrauchen weiterhin Strom, am besten immer komplett ausschalten.
  • Backoffen nicht vorheizen, verbraucht nur unnötig Energie.